Sidebar

Germanistikstudierende aus der VU am DAAD-Workshop in Rezekne (Lettland)

13.12.2018

 

Vom 06. Bis zum 09.12. 2018 fand in Rezekne (Lettland) der DAAD-Workshop „Wir sind Europa“ für Studierende aus den drei baltischen Staaten und Deutschlands sowie Weißrusslands statt. Im Rahmen des Seminars gab es mehrere europa- und medienbezogene Vorträge von Fachkräften. Im Vordergrund standen aber die 5 Arbeitsgruppen, in denen die Studierenden verschiedene thematisch relevante Institutionen vor Ort besuchten und deren verantwortliche Mitarbeiter z.B. zur Bedeutung der EU für ihre Tätigkeit interviewten. Die verschiedenen Projekte wurden am Abschlusstag im Plenum präsentiert.

Ausrichter waren das IC-Lektorat des DAAD Riga in Person von Dr. Heiko Marten sowie die Lektorate an der EHU in Vilnius (Prof. Gert-Rüdiger Wegmarshaus) und der Universität Vilnius (Dr. Alexander Mionskowski).

Mit insgesamt 9 Studierenden stellte die Universität Vilnius die größte Teilnehmergruppe. Alle VU-Teilnehmer studieren Deutsche Philologie im Haupt- oder Nebenfach.

 

Rezekne DAAD

Exkursion der Germanistikstudierenden nach Klaipėda und Nida

15.11.2018
 
Am 09. und 10. November 2018 fand mit Studierenden der Deutschen Philologie (1. Studienjahr) im Rahmen des Landeskunde-Seminars eine Exkursion nach Klaipėda und Nida statt. Ziel war es, die deutsch-litauische Geschichte und Gegenwart in einer Region zu erkunden, die viele Jahrhunderte die geistige Schnittstelle der damals benachbarten Nationen bedeutete.
Im Rahmen der Reise fanden Gespräche mit dem Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland, Prof. Arūnas Baublys an der Universität Klaipeda und der Leiterin des Nationalparks Kurische Nehrung, Frau Aušra Feser statt, die den Studierenden viele unbekannte kulturhistorische Details über Nida vermittelte. Zudem wurden mehrere Museen der Geschichte Klein-Litauens und der Nehrung, ein historisch-ethnographischer Friedhof sowie das Thomas-Mann-Haus besucht, dessen Ausstellung im Hintergrund des Bildes zu sehen ist.
 
Die Reise wurde durch den DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) unterstützt.
 
Im Bild zu sehen der Reihe nach von links nach rechts: Kamila, Monika, Dominykas, Vytaute, Julius, Justina, Vilius, Gintaras, Frau Aušra Feser und Dr. Alexander Mionskowski.

Studierende der Deutschen Philologie im Thomas Mann Haus. Mit im Bild Ausra Feser und Alexander Mionskowski

 

Vortrag von Prof. Dr. Evelyn Ziegler (Duisburg-Essen)

16.10.2018

 

Im Rahmen des Kolloquiums "Deutsche Sprachwissenschaft" und der GfdS-Vortragsreihe hält Prof. Dr. Eveyn Ziegler von der Universität Duisburg-Essen (Deutschland) am Dienstag, den 23. Oktober 2018, um 17 Uhr, im Studienraum Germanistik einen Vortrag zum Thema "Sichtbare Mehrsprachigkeit im öffentlichen Raum des Ruhrgebiets: Vorkommen, Formen, Funktionen und Bewertung". Alle sind herzlich eingeladen.

 

Vortrag von Cornelius Hell (Wien)

8.10.2018

 

Im Rahmen des Kolloquiums "Deutsche Sprachwissenschaft" und der GfdS-Vortragsreihe hält Cornelius Hell (Wien) am Dienstag, den 9. Oktober 2018, um 17 Uhr, im Studienraum Germanistik einen Vortrag zum Thema "Deutsche Sprache in Österreich: Ein Bericht aus Theorie und Praxis".

Zum Vortrag:

Deutsch ist eine plurizentrische Sprache, das österreichische Standard-Deutsch wird als eine ihrer Nationalvarietäten verstanden – es hat nicht nur einen eigenen Wortschatz, sondern folgt  auch eigenen Normen. Und das hat Konsequenzen für die Schule und den Fremdsprachenunterricht, es betrifft aber auch die Identität der Österreicherinnen und Österreicher. Außerdem herrscht in Österreich vielfach eine binnensprachliche Mehrsprachigkeit – Dialekte und Umgangssprache spielen noch immer eine wichtige Rolle.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Veranstaltungen von Frau Chamime Fassih (Universität Duisburg-Essen, Deutschland)

1.9.2018

 

Im Zeitraum vom 3. bis zum 14. September 2018 hält sich am Lehrstuhl für Deutsche Philologie im Rahmen des ERASMUS-Aufenthalts Frau Chamime Fassih (Universität Duisburg-Essen, Deutschland) auf und führt die folgenden Veranstaltungen durch:

  • am 4. September (Dienstag), um 11 Uhr, Raum A9: Mündliches Sprachtraining: Sich vorstellen können, Phonetikübungen
  • am 4. September (Dienstag), um 13 Uhr, Raum 129: Mündliches Sprachtraining: Sich vorstellen können, Wenn-Sätze/Konjunktiv II
  • am 5. September (Mittwoch), um 11 Uhr, Raum K3: Beruf und Karriere Teil I: Lebenslauf & Motivationsschreiben
  • am 6. September (Donnerstag), um 13 Uhr, Raum 114: Landeskunde: Was wissen Sie über Deutschland?
  • am 11. September (Dienstag), um 11 Uhr, Raum 116: Landeskunde: Was wissen Sie über Deutschland?
  • am 11. September (Dienstag), um 13 Uhr, Raum 107: Mündliches Sprachtraining: Was mag man im Ausland an Deutschland?
  • am 12. September (Mittwoch), um 9 Uhr, Raum A9: Grammatik (Präpositionen) und Vokabularübungen über die Freizeit und den Alltag
  • am 12. September (Mittwoch), um 11 Uhr, Raum K3: Beruf und Karriere Teil II: Bewerbungsgespräche

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

 

Wissenschaftliche Tagung der Germanistikstudierenden 2018: Sprache und Literatur

10.4.2018

 

Am 13. April 2018 findet an der Philologischen Fakultät der Universität Vilnius die wissenschaftliche Tagung der Germanistikstudierenden 2018: Sprache und Literatur statt. Hier finden Sie das Tagungsprogramm>>

 

Gastvorträge von Dr. Maria Koliopoulou (Universität Innsbruck)

09.03.2018

 

Im Zeitraum 20.-23. März 2018 hält Dr. Maria Koliopoulou (Universität Innsbruck) im Rahmen des ERASMUS-Aufenthalts die folgenden Vorträge:

  • 20. März 2018 (Dienstag), 9.00-10.30 Uhr, Raum 111: „Wörter als natürliche Konzepte vs. Termini“
  • 22. März 2018 (Donnerstag), 15.00-16.30 Uhr, Raum KC2: „Terminological definitions, resources and the ITDB (Innsbruck Terminology Database)“
  • 23. März 2018 (Freitag), 11.00-14.30 Uhr, Raum K3: „Übersetzen von Fachtexten“

Alle sind herzlich eingeladen!

 

Gastvorträge von Dr. Iudith Balint

31.01.2018

 

Im Zeitraum 12.-15. Februar 2018 hält Dr. Iudith Balint (Universität Duisburg-Essen) im Rahmen des GIP-Aufenthalts die folgenden Vorträge:

  • 12. Februar 2018, 17:00 Uhr, Studienraum Germanistik, Raum A9: "Metaphern und Mentalitäten. Zu den Epochenspezifika metaphorischer Sprachverwendung"
  • 13. Februar 2018, 11:00 Uhr, Raum K3: "Ökonomisches in Goethes Wilhelm Meisters Lehrjahre. Das Gespräch zwischen Werner und Wilhelm"
  • 14. Februar 2018, 11:00 Uhr, Studienraum Germanistik, Raum A9: "Schöpferische Intransparenz. Kreativität und Eignung in Rainer Merkels Roman Jahr der Wunder (2001)"

Alle sind herzlich eingeladen!

 

Puslapis 1 iš 5
Siekdami užtikrinti jums teikiamų paslaugų kokybę, Universiteto tinklalapiuose naudojame slapukus. Tęsdami naršymą jūs sutinkate su Vilniaus universiteto slapukų politika. Daugiau informacijos