Sidebar

Das Gastseminar von Dr. Sabina Tsapaeva zum Thema „Historische Semantik. Pejorisierung der Frauenbezeichnungen“ (GIP)

19.9.2023 

Der Lehrstuhl für Deutsche Philologie lädt Sie herzlich zu den Seminaren von Dr. Sabina Tsapaeva (Universität Hamburg) ein. Die akademischen Veranstaltungen finden im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft (GIP) statt.

  • "Historische Semantik. Pejorisierung der Frauenbezeichnungen", Dienstag, den 19. September, 13:00-14:30 Uhr, Raum 127;
  • "Fremdwörter in der deutschen Sprache", Dienstag, den 26. September, 9.00-10.30 Uhr, Raum 121.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Germanistinnen und Germanisten der Universität Vilnius nahmen an einem Fortbildungsworkshop an der Universität Hamburg teil

19.6.2023

Germanisten und Germanistinnen sowie Studentinnen des Fachbereichs Germanistik der Universität Vilnius haben am 15. und 16. Juni 2023 am Workshop „Korpusgestützte Fachphraseologie“ an der Universität Hamburg teilgenommen. Der Workshop bot ein Forum für den Erfahrungsaustausch über den Einsatz neuer digitaler Hilfsmittel in der Sprachforschung und beim Sprachenlernen, über die Verwendung allgemeiner und spezieller Korpora, auch über die Erstellung von Lerneinheiten zu Korpusarbeit. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Fachsprache Jura gelegt und der Masterstudiengang „Fachsprache Jura“ der Philologischen Fakultät der Universität Vilnius vorgestellt. Auch die Möglichkeiten der Umsetzbarkeit von Double Degree im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen den Germanistiken der Universitäten Hamburg und Vilnius wurden diskutiert.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden von Prof. Dr. Martina Seifert, Prodekanin für Internationales der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Hamburg, Dr. Dietmar O. Reich, Honorarkonsul von Litauen in Hamburg, und Prof. Dr. em. Sabine De Knop, Leiterin des Hamburger Zweigs der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS), begrüßt. Die Vorträge wurden von Germanistinnen und Germanisten der Universitäten Hamburg, Vilnius, Duisburg-Essen und der Akademie der Wissenschaften Heidelberg gehalten, an den Arbeitsgruppen nahmen auch Studentinnen der Universitäten Vilnius und Hamburg teil.

Der Workshop wurde im Rahmen der durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Germanistischen Institutspartnerschaft (GIP) „Korousdidaktik für formelhafte (Fach-)Sprache“ (KoDi-FS) organisiert.

Gruppenbild 2

Strategische Konferenz des Fachbereichs Deutsche Philologie

9.6.2023 

Am 9. Juni 2023 versammelte sich der Fachbereich Deutsche Philologie zu einer eintägigen Konferenz „Zukünftige Bedürfnisse, Visionen und Perspektiven der deutschen Sprache“. Während der Konferenz wurden die Themen, die für den Fachbereich von Bedeutung sind, formuliert und die Perspektiven für Forschung und Studium der deutschen Sprache an der Universität Vilnius und in Litauen diskutiert. Die diesjährige Konferenz konzentrierte sich mehr auf die Popularisierungsmöglichkeiten der deutschen Philologie und des Studiums der deutschen Sprache, auf das Konzept der Schaffung von Deutschmodulen für Medizin-, Rechts- und Geschichtsstudierende an der VU, die nach der Befreiung von 60 Leistungspunkten für individuelle Studien aktuell sein können, sowie auf die Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg und die Möglichkeit eines gemeinsamen Studienprogramms. An der Diskussion nahm auch der neu gewählte Dekan der Philologischen Fakultät der Universität Vilnius, Prof. Dr. Mindaugas Kvietkauskas, teil. Es war das erste Mal, dass der Fachbereich Germanistik eine strategische Konferenz in diesem Format organisiert hat, und es ist geplant, auch in Zukunft ähnliche Diskussionen zu Themen zu organisieren, die für die deutsche Sprache relevant sind.

Screenshot 2

Studienstipendien an der Universität Hamburg für BA- und MA-Studierende der Germanistik

4.5.2023

Liebe BA- und MA-Studierende, wir laden Sie ein, sich um ein Stipendium für einen Semesteraufenthalt (5 Monate, Oktober 2023 – Februar 2024) an der Universität Hamburg zu bewerben.

Wenn Sie ein ganzes Semester an der Universität Hamburg studieren, so werden Ihre Leistungen ähnlich wie im ERASMUS+-Programm angerechnet.

Der Aufenthalt wird über das Programm Germanistische Institutspartnerschaften (GIP) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) finanziert.

Höhe des Stipendiums: 934 EUR pro Monat + 350 EUR für die Reisekosten (einmalig).

Zeitraum: Wintersemester 2023/2024.

Senden Sie bitte Ihr Motivationsschreiben in deutscher Sprache bis zum 19. Mai 2023 an die E-Mailadresse:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Skaistė Volungevičienė (per E-Mail, MS Teams oder kommen Sie im Lehrstuhl vorbei).

HH

Kolloquium „Deutsche Sprachwissenschaft“ und GfdS-Vortrag von Dr. Klaus Geyer (Süddänische Universität Odense)

16.4.2023

Am Lehrstuhl für Deutsche Philologie findet folgender Kolloquiumsvortrag von Dr. Klaus Geyer (Süddänische Universität Odense) statt:

Mittwoch, den 19. April 2023, um 15:00-16:30 Uhr, Studienraum Germanistik (A9): „Zum phonologischen Status von /r/ im Deutschen“.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen >>>

Teilnahmelink >>>

Erasmus-Vorträge von Dr. Klaus Geyer (Suddänische Universität Odense)

16.4.2023

Vom 17. bis zum 21. April hält Dr. Klaus Geyer (Suddänische Universität Odense) im Rahmen des ERASMUS-Aufenthalts die folgenden Vorträge:

Montag, den 17. April, um 13:00-14:30 Uhr, Raum SP2: „Genus im Deutschen: Morphologie, Syntax, Semantik“

Freitag, den 21. April, um 11:00–12:30 Uhr, Studienraum Germanistik (A9): „Hassrede und Hetzsprache in sozialen Medien“ (Teil I)

Freitag, den 21. April, um 13:00–14:30 Uhr, Studienraum Germanistik (A9): „Hassrede und Hetzsprache in sozialen Medien“ (Teil II)

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Unternehmenspräsentation der deutschen Firma "Kubermatic"

10.3.2023

Die deutsche Firma "Kubermatic" bietet litauischen Studierenden mit Deutschkenntnissen nicht nur die Möglichkeit ein Praktikum zu absolvieren, ihre Bachelorarbeit bei dieser Firma zu schreiben, sondern auch Arbeitsplätze, an. In Ihrer Online-Präsentation wird Frau Weinaug die Firma "Kubermatic" vorstellen und die Fragen der teilnehmenden Studierenden beantworten.

Wann? Dienstag, 14. März 2023 um 18.00 Uhr

Wo? Online bei MS Teams

Link>>>

Artikel>>>

Die deutsche Botschaft Wilna als potentieller Arbeitgeber

10.3.2023

Frau Pranckienė von der deutschen Botschaft wird am Montag, 13. März 2023 um 17.00 Uhr in ihrem Präsenz-Vortrag über ihre Arbeit an der deutschen Botschaft sprechen und die deutsche Botschaft als potentiellen Arbeitgeber vorstellen. Dabei wird sie den Studierenden auch verraten, welche berühmten deutschen Politiker sie kennen gelernt hat. Es wird auch die Möglichkeiten geben, Fragen zu stellen.

Wann? Montag, 13. März 2023 um 17.00 Uhr

Wo? Raum A9 (Studienraum Germanistik) VU

Artikel>>>

Siekdami užtikrinti jums teikiamų paslaugų kokybę, Universiteto tinklalapiuose naudojame slapukus. Tęsdami naršymą jūs sutinkate su Vilniaus universiteto slapukų politika. Daugiau informacijos